Previous Next

Verkehrsunfall

Alle Hände voll zu tun hatte die Gnaser Feuerwehr am Samstagabend (25.01.2020). Um 18:20 Uhr wurde die Feuerwehr Gnas mittels Sirene zu einem Verkehrsunfall nach Raning alarmiert. Zwei Pkw kollidierten auf der Raninger Kreuzung, L211, Gnaserstraße. Eine Person wurde dabei verletzt.

 t03 25 01 2020 8  t03 25 01 2020 7  t03 25 01 2020 5


Währenddessen der Einsatz noch lief, wurden die eingesetzten Einsatzkräfte über eine starke Verunreinigung der Landesstraße nahe dem Einsatzort informiert. Ein Teil der Mannschaft rückte daraufhin zum nächsten Einsatzort aus. Unweit des Verkehrsunfalls hatte ein Landwirt aus unbekannter Ursache Kalk verloren. Die L211 und die L281, Thienerstraße, waren auf einer Länge von einem Kilometer mit Kalk - welcher für die Kalkung von Ackerböden verwendet wird - bedeckt. Die Sicht war durch die Staubentwicklung stark eingeschränkt.
In Abstimmung mit dem Straßenerhaltungsdienst wurde die Fahrbahn mit der Straßenwaschanlage des Tanklöschfahrzeugs gereinigt. Aufgrund der Minustemperaturen stand ein Streufahrzeug der Straßenmeisterei St. Stefan im Rosental im Einsatz und streute unmittelbar nach der Reinigung die betroffenen Straßenabschnitte.

 t03 25 01 2020 4  t03 25 01 2020 6  t03 25 01 2020 1


Die L211 war während der Aufräumarbeiten beim Verkehrsunfall und während der Reinigungsarbeiten nur eingeschränkt befahrbar. Ebenso am Einsatzort war das Rotes Kreuz Ortsstelle Gnas, Polizei Gnas und Straßenerhaltungsdienst Land Steiermark.

Fotos: BFVFB/Christian Karner