Previous Next

Technischer Einsatz

 Auf einer Länge von über einen Kilometer Straße ergossen sich am 05.10.2018, gegen 22:30 Uhr in Gnas (Bezirk Südoststeiermark) Tonnen von Mais. Eine stundenlange Sperre der L211, Gnaserstraße, sowie der Einsatz der Freiw. Feuerwehr Gnas, Polizei und dem Straßenerhaltungsdienst waren die Folge.
Bei einem mit rund 25 Tonnen Mais beladenen Hänger öffnete sich aus unbekannter Ursache während der Fahrt die hintere Bordwand. Da der Landwirt zunächst nichts von seinem Verlust merkte, verlor er auf 1100 Meter Landesstraße - betroffen war die gesamte Umfahrung von Gnas - über zehn Tonnen Mais.
15 Mann der Freiw. Feuerwehr Gnas reinigten mit dem Straßenerhaltungsdienst, der mit einem Baggerlader und zwei Großkehrmaschinen im Einsatz stand, gemeinsam mit dem Landwirt die Fahrbahn. Nach dreieinhalb Stunden konnte die Landesstraße kurz vor 02:00 Uhr wieder für den Verkehr freigegeben werden.