FREIWILLIGE FEUWERWEHR GNAS

Wir dürfen Sie recht herzlich auf der Website der Freiwilligen Feuerwehr Gnas begrüßen. Seit 1877 sorgen wir nun schon für den Schutz der Gnaser Bevölkerung. Mit über 90 Mitgliedern und fünf Einsatzfahrzeugen sind wir sehr vielen Herausforderung gewachsen.

Alles über unsere Wehr
In unserer so nüchtern angelegten Zeit, wo meistens die Frage gestellt wird: „Was bekomme ich für diese oder jene Leistung“, wo Eigennutz und klingender Sold oft der einzige Antrieb so vieler Handlungen ist, da muss es doch rühmlich und wohltuend aufscheinen, wenn wir trotz des materiellen Zeuges, der unsere Lebensführung durchweht, allerorts in den Feuerwehren eine Vereinigung von Männern finden in den Dienst aufopfernder und helfender Nächstenliebe stellen, um ihren Mitmenschen in den Stunden der Gefahr ein kräftiger Schutz zu sein. Keine Belohnung winkt diesen Jüngern und Verkündern werktätiger Nächstenliebe, wenn sie in ihren Uniformen an der Unglücksstätte erscheinen, Rettung und Hilfe im Gefolge mit sich führen. Das Bewusstsein, ihrem Mitmenschen in Not und Fährden beigestanden zu haben, ist ihr schönster Lohn.
Aus dem Jahre 1927 von Sepp Thomaschitz -- und noch immer Aktuell

Das Feuerwehrwesen in Österreich ist weitgehend auf Basis freiwilliger Feuerwehren (FF) organisiert, die ehrenamtlich von der ansässigen Bevölkerung gestellt wird. Nur einige größere Städte und einige Großbetriebe haben Berufsfeuerwehren. Die Ortsfeuerwehren spielen auch die zentrale Rolle im Katastrophenschutz und im technischen Hilfsdienst (Unfalleinsätze und Ähnliches). Rechtlich ist das Feuerwehrwesen Angelegenheit der einzelnen Bundesländer. Dementsprechend sind auch die Organisationsformen in den einzelnen Bundesländern verschieden.

Die Bürger von Gnas hatten schon 1809 eine Feuerspritze gekauft. Dabei dürfte es sich um eine große Kübelspritze gehandelt haben, die Fahrspritze wurde erst im Jahre 1812 angeschafft. 1809 war vom Gnaser Magistrat eine recht umfangreiche Feuerlöschordnung erlassen worden. 1835 wurde ein Spritzenhaus gebaut, dort waren die Spritzen, die Feuerhaken, die Leitern und einige Löscheimer untergebracht. 1877, nur 6 Jahre nach der Gründung des Gauverbandes, erließ der Gnaser Gemeinderat auf Anregung der Gnaser Bürger Richard Haas und Franz Ehrenhuber einen Spendenaufruf an die Bewohner des Marktes für den Ankauf einer modernen Saug-Fahrspritze. Gleichzeitig wurden alle in Betracht kommenden männlichen Bewohner des Marktes zum Eintritt in eine neu zu gründender Feuerwehr geladen. Das gute Ergebnis der Spendenaktion und ein Betrag aus der Gemeindekasse ermöglichten es, noch im selben Jahr eine Fahrspritze, zum Anschaffungspreis von 1400 Gulden, zu bestellen. Am 8.November 1877 fand die konstituierende Versammlung der Freiwilligen Feuerwehr Gnas statt. Die Statuten wurden am 17.Dezember 1877 von der steiermärkischen Statthalterei genehmigt.

Feuerwehr Gnas um 1888

Feuerwehr Gnas um 1900

Die junge Wehr zählte 39 Mitglieder. Mit großem Eifer begann die junge Wehr ihre ersten Tätigkeiten und zwar mit der gründlichen Einschulung der vorhandenen Löschgeräte. In den ersten Jahren ihres Bestehens hatte die Wehr sehr oft Gelegenheit das ihr entgegengebrachten Vertrauen zu rechtfertigen. Bei Brandeinsätzen und Hochwässern bewies die junge Wehr immer wieder ihre Schlagkraft. In den umliegenden Ortschaften bestanden keine Feuerwehren, die Gnaser Wehr kam deshalb auch sehr oft außerhalb des eigentlichen Gemeindegebietes zu Einsatz. In den Dörfern folgte man recht bald dem guten Beispiel der Gnaser, und so wurden schon 1887 in Kohlberg, 1888 in Krusdorf und 1897 in Obergnas Freiwillige Wehren gegründet

Stegerübung bei den Häusern "Mühlbäck und Gobetz

In den Kriegsjahren 1914-1918 ging die Zahl der Mitglieder sehr stark zurück da die überwiegende Zahl der Wehrmänner zur Kriegsdienstleistung herangezogen wurden. Die heimkehrenden Wehrmänner nahmen mit Elan ihre Arbeit wieder auf. Das 40Jährige Gründungsfest wurde 1920 nachgeholt da man sich zum eigentlichen Jubiläum 1917 im Krieg befand.

Um bei Dachstuhlbränden effektiver arbeiten zu können, wurde 1925 eine 14m lange Maschinenleiter angeschafft. Um die Schlagkraft und Leistungsfähigkeit der Wehr noch zu erhöhen, wurde 1927 ein Fonds zur Anschaffung einer Motorspritze gegründet. Dieser Fonds wurde mit Spenden und den Erlösen aus Veranstaltungen bedient. 1932 konnte somit eine moderne Motorspritze angekauft werden. Da die Wehr keine Bespannung für ihre Fahrspritze besaß, stellten die Pferdebesitzer unter den Bürgern ihre Pferde und auch den Rossknecht zur Verfügung. Der Knecht der als erster mit seinen Pferden beim Rüsthaus war bekam aus der Gemeindekassa eine Belohnung Dieser Brauch hielt sich bis zum Ankauf eines Autos im Jahre 1947.

Maschinenleiter

Schon 1835 wurde vom Magistrat Gnas ein Spritzenhaus gebaut. Es diente zur Aufbewahrung von Fahrspritzen, Haken, Eimern und Leitern. 1877 wurde es zum Rüsthaus der jungen Gnaser Wehr. Um die Jahrhundertwende erhielt das Rüsthaus einen hölzernen Turm, der als Schlauchturm und auch für Steigerübungen verwendet wurde. 1920 wurde eine Stromleitung vom E-Werk Gleichenberg über Popendorf nach Gnas geführt. Im Zuge dieser Elektrifizierung wurde auch das Rüsthaus angeschlossen und auf den Turm wurde eine Sirene aufgesetzt. 1956 erwarb die Gemeinde einen Garagenrohbau, er wurde von der Wehr als eintürige Garage mit innenliegendem Schlauchturm fertig gestellt. In drei Ausbaustufen erhielt das Rüsthaus seine heutige Form.

Image

Die vier Etappen beim Bau des derzeitigen Rüsthausn Gnas 111

Einige Zahlen .....
0
Einsätze
0
Mitglieder
0
Einwohner
0
BMA-Anlagen
Unser Vorstand
Image
Gottfried Konrad

Kommandant

Image

Christian Hanzl

Kommandant-Stellv., FLA Beauftragter, MRAS Abschnitt 4

This image for Image Layouts addon
Hannes Klein
Kassier
LEIDER KEIN  BILD VORHANDEN
Christian Karner
Schriftführer, Öffendlichkeitsarbeit Abschnitt 4
This image for Image Layouts addon
Markus Kahr
Brandmeister, GAB I+II, Jugend Gruppe I
This image for Image Layouts addon
Christian Matzhold
Brandmeister, Atemschutzbeauftragter
Unsere Sachgebietsbeauftrageten
This image for Image Layouts addon
Frederik Baller
SAN, Jugend
This image for Image Layouts addon
Stefan Neuhold
Atemschutzwart Stellvertreter
This image for Image Layouts addon
Stefan Fruhwirth
EDV
This image for Image Layouts addon
Manfred Rauch
Seniorenbeauftragter
This image for Image Layouts addon
Gerald Hösch
Zeugwart
This image for Image Layouts addon
Stefan Stangl
Funk, Jugendgruppe II
LEIDER NOCH KEIN BILD
Manuel Lerner
MRAS
MRAS
MRAS
MRAS
MRAS
MRAS
MRAS
This image for Image Layouts addon
Ferdinand Roth
Ausschussmitglied