Previous Next

Eröffnung neuen Rüsthaus Gnas

Das neue Feuerwehrhaus der Freiwilligen Feuerwehr Gnas wurde am Sonntag, dem 7. Juli 2019, feierlich eröffnet - ein ganz besonderer Tag in der 142-jährigen Geschichte der Gnaser Feuerwehr.

Neben den Hunderten Besucherinnen und Besucher konnte der Gnaser Kommandant, Gottfried Konrad, zahlreiche Ehrengäste begrüßen. Die Abgeordneten zum Steiermärkischen Landtag, Franz Fartek, Cornelia Schweiner, und Herbert Kober, der Bezirkshauptmann der Südoststeiermark, Dr. Alexander Majcan, der Bürgermeister der Marktgemeinde Gnas Gerhard Meixner mit seiner Frau Elisabeth sowie der Gemeindevorstand und der Gemeinderat nahmen an der Eröffnung teil. Seitens des Bereichsfeuerwehrkommandos konnte LFR Johannes Matzhold und sein Stellvertreter BR Johann Weixler-Suppan begrüßt werden.

rh 03



Im Zuge des Festaktes wurden zahlreiche Feuerwehrkameraden für ihre Leistung geehrt und Verdienstmedaillen für 25 Jährige und 40 Jährige Mitgliedschaft verliehen. Mit dem Verdienstzeichen des Landesfeuerwehrverbandes in der 3. Stufe wurden an LM d.F Stefan Stangl und LM d.S Frederik Baller ausgezeichnet.

rh 11


Mit dem Verdienstzeichen des Landesfeuerwehrverbandes in der 1. Stufe wurden HBI a.D Ferdinand Roth, OBI a.D Johann Ettl und OBI a.D Johann Obendrauf ausgezeichnet. Eine hohe Auszeichnung bekam HBI Gottfried Konrad, er wurde für seinen Einsatz für die Feuerwehr mit dem Verdienstkreuz der Steiermärkischen Landesregierung in Silber ausgezeichnet.
In Würdigung der Verdienste um das Feuerwehrwesen erhielt Bgm Gerhard Meixner die steirische Florianiplakette in Bronze.

 rh 20
rh 13


rh 12

 rh 19
rh 18
 rh 14


LFR Johannes Matzhold ernannte im Zuge des Festaktes auch zwei Gnaser Feuerwehrmänner zu Bereichsbeauftragten des Bereichsfeuerwehrverbandes Feldbach. Beide wurden einhergehend zu Brandinspektoren befördert. Wolfgang Kotzbeck wurde zum Bereichsbeauftragten für Gefahrgut ernannt und füllt nun die Funktion des Regional-Schadstoff-Kommandanten aus. Christian Karner wurde zum Bereichsbeauftragten für Öffentlichkeitsarbeit - im Bereich Web & Soziale Medien - ernannt.

rh 10
rh 09

Ein Haus für alle Fälle
Nach über sechs Jahren Planung wurden von den Gnaser Florianis innerhalb der letzen elf Monate über 4000 Stunden Bauleistung aufgewendet - eine besondere Leistung die in den Ansprachen der Redner unisono gewürdigt wurde.
Der Neubau besteht aus drei Garagen, einer Waschbox, Lagerraum und einem Katastrophenlager für die gesamte Gemeinde Gnas. Auch Werkstätten für Atemschutz und Geräteinstandhaltung stehen nun zur Verfügung. Neben Umkleideräume, Sanitärräume und einen Schulungs,- bzw. Sitzungssaal , einen Jugend,- und Kommandoraum. Rund um das Feuerwehrhaus entstehen Parkplätze, ein Vorplatz und Übungsflächen. Für die Atemschutzträger und der Menschenrettungs- und Absturzsicherungsmannschaft (MRAS) der FF Gnas steht ein multifunktionaler Schlauch,- bzw. Übungsturm zur Verfügung. Auch in Punkto Energieeffizienz wurde auf einiges geachtet. Das Haus verfügt über eine Fotovoltaikanlage mit Stromspeicher und einer Brauchwasseranlage. Als Blackout-Vorsorge steht ein Notstromaggregat zur Verfügung.
Nach der feierlichen Segnung durch Feuerwehrkurat Mag. Karl Gölles, wurde gefeiert.

rh 02

Für die musikalische Unterhaltung sorgten die Marktmusikkapelle Gnas und die NeujohrGeiger.
Hunderte Besucher besichtigten bei den Führungen die „neue“ Heimat der Gnaser Feuerwehr und konnten so einen Einblick ins Feuerwehrleben bekommen. Neben einer Ausstellung von Feuerwehr-Sonderfahrzeugen gab es auch eine Kinderunterhaltung und ein umfangreiches Rahmenprogramm.

Fotos: Christian Karner, Foto Niederl Gnas, Luftaufnahmen Nemecz T.