Previous Next

Silobrand

 Freitagnachmittag (16.08.2019) entdeckte kurz vor 15:00 Uhr ein Mitarbeiter einer Futtermittelfirma in Kohlberg (Marktgemeinde Gnas) eine Rauchentwicklung bei einem der Lagersilos und alarmierte die Feuerwehr - ein langwieriger Einsatz war die Folge. Bei der Erkundung durch die einsatzleitende Feuerwehr Kohlberg wurde im Kellergeschoß der Siloanlage ein Glimmbrand in einem mit rund 60 to Sonnenblumenschrot gefüllten Silo festgestellt. Aufgrund der beengten Örtlichkeit des Brandortes in einem Kellergeschoß und der Gefahr einer Brandausbreitung wurde Großalarm ausgelöst.

 silo 03  silo 02  silo 01

Der erste Atemschutztrupp führte umgehend Kühlungsmaßnahmen durch, um eine Brandausbreitung zu verhindern, ein vordringen zu den Glutnestern im Silo war nicht möglich, deshalb musste der Silo kontrolliert entleert werden. Mit der Wärmebildkamera der Feuerwehr Gnas wurde während der Entleerung des Silos - welche zum Schluss händisch erfolgte - auf Glutnester kontrolliert. Insgesamt standen bis Einsatzende 12 Atemschutztrupps im Einsatz und entleerte das vom Glimmbrand betroffene Futtermittel. Um eine ausreichende Menge an Atemluftflaschen parat zu haben, wurden die geleerten Atemluftflaschen am Einsatzort von einem mobilen Atemluftfüllgerät wieder befüllt. 74 Feuerwehrkräfte von den Feuerwehren Kohlberg (Einsatzleitung), Gnas, Obergnas, Baumgarten bei Gnas, Perlsdorf und Paldau sowie die Feuerwehren St. Stefan im Rosental, Hatzendorf und Fehring (Atemluftfüllgeräte) standen abwechselnd im Einsatz. Nach 20 Stunden konnte heute (17.08.2019) kurz vor 11:00 Uhr „Brand aus“ gegeben werden

Weitere Fotos